Archive for Oktober, 2009

Behind the Scenes Pictures… Erster Dreh mit der Canon 7d

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Day/Sunset Scence, on set with canon 7d movie mode

(Foto von Björn Schaffrinna)
Night Scence, on set with canon 7d movie mode

(Foto von Björn Schaffrinna)
Day/sunset scene, on set with canon 7d movie mode, out of the canon 7d-moviescene by Max Heidenfelder

(Aus der Canon 7d, wie im Video bei 28mm f1,8 Iso 200)

Night scene, on set with canon 7d movie mode, out of the canon 7d-moviescene by Max Heidenfelder

(Aus der Canon 7d, wie im Video bei 50mm f1,8 Iso 1000)

Night scene, on set with canon 7d movie mode, out of the canon 7d-moviescene by Max Heidenfelder

(Aus der Canon 7d, wie im Video bei 50mm f1,8 Iso 1000)

Mein erster, noch eingeschränkter, Dreh mit der Canon 7d

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Gestern hat die Canon 7d mal gute vier Stunden unter Beweis stellen können, was sie so kann…

Auf speziellem Wunsch von Christopher “Toffie” aus Dubai und Toby Breitenbach, wurden die ersten Videoaufnahmen mit der 7d zwei Wochen vorgezogen. Einerseits konnte ich es kaum abwarten endlich mal eine CF Karte in die Kamera zu stecken und zu filmen, andererseits fehlt noch Equipment (Monitor, Nikon G/Eos Adapter, Z-Finder) auf das ich warten wollte. Naja, wie es halt so ist, mussten wir den gestrigen Tag unter erschwerten Bedingungen angehen.

Was das Motiv Toby angeht, zum einen muss ja jemand herhalten für die ersten Tests, zum anderen braucht Breitenbach ein kleines Promo Video. Die Aufnahmen waren gute Testaufnahmen. Für das Promovideo fehlen allerdings noch Einstellungen, vor allem aber Robby (Schlagzeug) und Pogo (Bass).

Ohne Nikon G/Eos Adapter hatte ich nur ein Objektiv zur Verfügung, das Sigma 28mm f 1,8 mit Novoflex Adapter. War allerdings sehr zufrieden mit der Optik. Bei Offenblende gedreht, f1,8, mit aufgeschraubtem Fader ND, durch den die Belichtung mittels drehen des Filters stufenlos korrigiert werden konnte.

Zum Thema Belichtung, Schärfe und Weißabgleich: Der Monitor der Kamera erleichtert das ganze nicht wirklich. Die Schärfe vom Stativ auf ein nicht bewegendes Objekt zu treffen ist durch den 5x und 10x Zoom Button nicht so schwer. Allerdings aus der Bewegung, ein sich bewegendes Objekt oder einfach nur die schärfe nachstellen während der Aufnahme, ist über den Kamera internen Monitor nicht wirklich zu realisieren. Bei einfallendem Licht auf den Monitor sind Belichtung und Farben schwer zu deuten… kein leichtes Spiel…

Das Einrichten des Bildes ist in beispielsweise Tiefer Kameraposition, wie auf dem Glidetrack, bzw meiner Eigenkreation die das gleiche System aus der Industrie nutz, auf Bodenhöhe mit nach oben geneigter Optik kaum machbar. Ich lag im Dreck um irgendwas auf dem Monitor zu erkennen…

Lichtstärke: Haben ca. um 16.30 kurz vor Beginn des Sonnenunterganges angefangen zu drehen. Sehr schöne Lichtverhältnisse. Da war das Sigma bei f1,8 sehr gut, allerdings nur in Verbindung mit dem Fader ND, ohne den, wäre bei Shutter 1/50, f1,8 und ISO 250 (niedrigster ISO Wert bei meinen für Videos optimierten Voreinstellungen) das Bild völlig überstrahlt gewesen. Als dann die Sonne weg war, die Straßen, Häuser, Brücken, Autos und Schiffe künstlich beleuchtet wurden, war kein ND Filter mehr nötig. Im Gegenteil, der Chip brauchte Unterstützung, also wurde der ISO Wert auf 800, 1000, und 1250 gehoben. Das Rauschen im Bild sieht auf den ersten Blick so aus, wie das standart Rauschen, ohne Gain, meiner FX1. Um Toby nicht im Dunkeln stehen zu lassen, kamen mal eine Taschenlampe, mal ein Autoscheinwerfer und mal eine Straßenlaterne zum Einsatz. (NO BUDGET, sehr kurzfristige AKTION) Das ganze hat die 7d sehr gut mit gemacht.

Die Akkuleistung war unglaublich. Der Original Akku, Canon Lithium-Ionen-Akku LP-E6, hat ganze drei Stunden durchgehalten. Ist schon erstaunlich lange, denn die Kamera musste ja ständig im Live View den Monitor mit Strom versorgen.

Björn Schaffrinna kam beim Dreh dazu und hat Set Fotos gemacht. DANKE!
In Björn’s Rucksack war dann auch die zweite Optik die zum Einsatz kam, das Canon 50mm f1,8. Dieses hatte ich wegen der größeren Brennweite bei dem Nachdreh meistens drauf, allerdings bin ich, was die Verarbeitung und das Handling angeht, sehr enttäuscht von dem Objektiv (der Schärfering ist irgendwie locker, hat spiel, besteht aus dünnem Plastik und misst grad mal 6mm, wie soll man den denn anpacken).

Was das Wetter angeht, konnten wir uns nicht beschweren, sehr schönes Licht, sehr klar, nur wurde es später etwas kalt.

Die fertigen Bilder am Computer Monitor betrachtet, machen die Strapazen wieder gut. Sieht sehr schick aus… zumindest wenn man Sony FX-1 etc. gewohnt ist.

Framegrabs und Set Fotos folgen…

In der Uni (SAE) dürfen wir Frauen verunstalten

Dienstag, Oktober 20th, 2009

Mitstudentin Sarah musste ihre rechte Backe hin halten…
Hier meine ersten Schminkversuche.

Canon 1d Mark 4 Video DSLR … erste qualitativ hochwertige Videos online

Dienstag, Oktober 20th, 2009

Schaut euch “NOCTURNE” von Vincent Laforet und Stu Maschwitz.

Vincent Laforet hat auch das super Video “Reverie” mit der Canon 5d Mark 2 gemacht.

Hier die Links:

Nocturne auf ProLost.com mit dem Text von Stu Maschwitz.

Nocturne auf vincentlaforet.com mit dem Text von Vincent Laforet

Canon 5d MK II bekommt wahrscheinlich im ersten Halbjahr 2010 ein Firmware Update…

Dienstag, Oktober 20th, 2009

Dieses anscheinend kommende Firmware Update ermöglicht dann endlich Full HD Aufnahmen in 24p und 25p. Bisher gab es bei der Canon 5d nur die Möglichkeit die Video Funktion der DSLR Kamera mit einer Framerate von 30 Vollbildern die Sekunde zu nutzen.

“We understand that EOS 5D Mark II users desire additional frame rates and we’re preparing a firmware update to allow the camera to shoot at both 24P and 25P,” said Chris Macleod, Brand Manager – EOS, Canon Australia.

Canon expects the firmware update to be available in the first half of 2010 and will release more details as they become available.

Quelle: ProLost.com , PhilipBloom.co.uk

Canon EOS 5D Mark II: Neues Firmware-Update für Videofunktion

KREFELD, 20. Oktober 2009. Aufgrund der großen Nachfrage von Fotografen und Filmern befindet sich nun ein neues Firmware-Update für die beliebte EOS 5D Mark II bei Canon in der Entwicklung. Die neue Firware wird die Aufnahme von Full-HD-Videos in 1080p wahlweise mit 24 , 25 oder 30 Frames pro Sekunde möglich machen. Verfügbar ist das Update voraussichtlich im 1. Halbjahr 2010.

Ganz großes Kino
Die im September 2009 eingeführte EOS 5D Mark II war die erste digitale Spiegelreflexkamera, die auch die Aufnahme von Full-HD Videos in 1080p möglich machte, was vor allem Fotojournalisten, Fotografen und Filmemachern neue kreative Möglichkeiten bietet.

Ein besonders Augenmerk hat Canon seitdem auf der Verbesserung der Movie-Funktion gelegt, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Das erste Firmware-Update machte bereits die manuelle Kontrolle von Blende, Verschlusszeit und Empfindlichkeit möglich. Mit dem neuen Firmware-Update wird dann auch die EOS 5D Mark II genauso wie die EOS 7D und EOS 1D Mark IV einstellbare Bildraten von 24, 25 oder 30 Frames pro Sekunde im Full-HDMovie-Modus möglich machen.

Das Update wird voraussichtlich im 1. Halbjahr 2010 erhältlich sein. Weitere Details werden dann gesondert kommuniziert.

Quelle: Canon Deutschland

Canon 7d – Firmware update 1.0.9

Montag, Oktober 19th, 2009

Firmware update Version 1.0.9 incorporates the following fixes and improvements:
1. Improves AF accuracy during Live View shooting.
2. Corrects a phenomenon where in rare instances, movie
images shot by the camera may exhibit abnormal colors.
3. Corrects a phenomenon that at certain timings, the shutter cannot
be released when the camera’s built-in flash or an external Speedlite
is used for shooting.
(Quelle: Canon)

Gleich mal ein Update durchführen…

Link zu Canon 7d Firmware update

Julia und Jens Fehring – Alles Gute

Samstag, Oktober 17th, 2009

Alles Liebe und Gute an das Brautpaar Julia und Jens Fehring.

Zu Gast auf der standesamtlichen Hochzeit.

Light Craft Workshop – Fader ND Filter

Donnerstag, Oktober 15th, 2009

Cool, habe die Fader ND Filter bekommen.
Stufenlos 8 Blenden abdunkeln.
Und wieder einmal sind die Graufilter (ND-neutral density) hauptsächlich für den Videoeinsatz. Da man sich mit der Verschlusszeit festsetzt (bei 25p 1/50, 180° shutter) und um möglichst viel Tiefenunschärfe zu bekommen die Blende weit auf ist, würde bei hellen Lichtsitutionen wie Tageslicht/ Aussendreh das Bild überbelichten. Um diese Überbelichtung zu vermeiden blendet man mittels ND Filtern ab und erreicht eine korrekte Belichtung.

Und das Beste… Light Craft Workshop hat mir ein “FREE UPGRADE” von dem 77mm Filter zum 82mm Filter, der fast das Doppelte kostet, sowie einen Filterringadapter von 82mm zu 77mm step down spendiert.

Erfahrungsbericht folgt nach den ersten Tests.

Living Walls Video Trailer – Music by CARGO CITY

Mittwoch, Oktober 14th, 2009

[media id=9 width=600 height=365]

Hier mal so zum “HEISS” machen auf mehr.
Kurzer Trailer zum Living Walls Video von Sebastian Schäfer und mir…

Musik von Cargo City – Rearview Mirror
Danke an Simon Konrad, dass ich die Musik dafür nutzen darf.
Danke an Simon, Nadine, Rafael, Jochen und Max für die super Musik.

Und HIER der Iphone Download

Canon 7d – Erste Einstellungen und Tests

Samstag, Oktober 10th, 2009

So, heute habe ich dann mal Batterien in die 7d gepackt und die ersten Einstellungen auf den C1-C3 Knöpfen gespeichert. Alle gespeicherten “costum notches” dienen zur Verbesserung der Videofunktion. Bei mir zB.:

C1 – Videosystem (II gelbes Menü: PAL/NTSC, IV rote Menü im Movie Mode: Auflösung/Framerate): NTSC bei 720 60p (um in einer 24p oder 25p Timeline die größtmögliche Zeitlupe zu bekommen) – Shutterspeed 1/ 125 , Picture Style (rotes Menü): Neutral, angepasst: sharpness – ganz runter, contrast – ganz nach links, saturation – von der Mitte aus zwei nach links, C.funII:Image (orangenes Menü): Highlight Tone Priority auf Enable.

C2 – Videosystem: Pal bei 720 50p – Shutterspeed : 1/100

C3 – Videosystem: Pal bei 1080 25p – Shutterspeed: 1/50

Um die Einstellungen auf einen der drei Custom Notches – Kamera Nutzereinstellungen – User Settings (III gelbes Menü) – Register – C1, C2 oder C3 auswählen.

Quelle zu diesen Tips ist : PROLOST.COM

Da ich keine Canon Objektive besitze, sondern mit Nikon fotografiere und keinen Komplett-Wechsel von Nikon zu Canon machen wollte (Canon 7d wurde hauptsächlich für Videoaufnahmen angeschafft) adaptiere ich meine Nikkor / Lensbaby / Sigma Objektive mittels Novoflex Nik/EOS Adapter (insofern die Optik einen Blendenring besitzt oder wie das Lensbaby, welches von vorne mittels Scheiben die Blende ändert) und dem von 16:9 erstellt und vertriebenen Nikon G > Canon EF Adapter.

Momentan ist die erste Linse die an die 7d geschraubt ist ein Sigma 28mm f1,8 mit Nikon Mount adaptiert mittels Novoflex Adapter. Funktioniert bisher einwandfrei.

Der Nikon G Adapter von 16:9, welcher ermöglicht Nikon Nikkor G Objektive ohne Blendenring an eine Canon EOS Kamera zu mounten und trotzdem die Blende zu verändern, lässt leider auf sich warten. Bestellt habe ich ihn schon vor drei und halb Monaten. Wenn er dann mal kommt, ermöglicht er mir mittels Mechanik die Blende an meinen Nikon Nikkor G Objektiven per drehen des Adapters zu wählen.

Bilder und weitere Infos folgen in Kürze!